4x4passion


4x4Passion ist das deutschsprachige VideoMagazin zu den Themen Offroad, Overlanding und Outdoor. Wir bieten Informationen aus der Szene - locker verpackt in YouTube-Videos. Wir fahren selber viel Offroad und Reisen gerne. Unsere Begeisterung wollen wir weitergeben.


Folge 64

Weniger ist mehr, meint Daniela von Red Rock Adventures und schwört auf ihren kleinen schwarzen Jeep Wrangler JK Sahara: Mehr Spass im Gelände, mehr Auswahl bei der Parkplatzsuche in der Stadt. 



Folge 63

Laut Wikepedia leben Iltisse gerne in offenen Wäldern, Steppen oder Grasländern. Vielleicht nannte die Bundeswehr den Nachfolger des DKW Munga (Mehrzweck-Universal-Geländewagen mit Allradantrieb) deshalb Iltis. Der VW Iltis wurde von Audi entwickelt und, so heisst es, inspirierte die Ingenieure später zu der Audi Quattro-Serie.




Folge 62

Wer Offroad unterwegs ist, weiss, es kommt der Tag, da sitzt man fest. Wenn man jetzt nicht Münchhausen heisst und sich am eigenen Schopf herausziehen kann, ist man auf das richtige Bergezubehör angewiesen. Ralf von https://www.bergetools.com führt in die Materie ein und gibt einen Überblick über das schier unendliche Angebot. 



Folge 61

Land Rover Lightweights wurden zwischen 1967 und 1985 speziell fürs Militär gebaut und galten damals als die geländegängisten Fahrzeuge ihrer Art. Die Armee wollte robuste und leichte Fahrzeuge haben, die von Hubschraubern befördert werden konnten.



Folge 60

Beim Lada Niva landet man zwangsläufig, wenn man auf der Suche nach einem günstigen Geländewagen ist. Wolfgang erzählt von seinen Alltagserfahrungen mit dem kantigen Russen und probiert die Geländetauglichkeit beim Offroad-Abenteuer-Tag von Red Rock Adventures in Weeze aus. 



Folge 59

Die Mongolei-Karawane biegt in die Zielgrade ein : Wir verlassen die Mongolei und fahren Richtung Kasachstan, besuchen den Scharyn-Canon und die Karawanenstäde Samarkand, Buchara und Chiva in Usbekistan. Dann geht es über Astrachan und Wolgograd zurück nach Deutschland.




Folge 58

Der URAL 375D war jahrzehntelang das Arbeitspferd der Warschauer Pakt-Armeen. Mike vom Offroad-Gelände „Wurzelsepp“ bei Peckfitz (https://www.wurzelsepp-peckfitz.de) stellt uns ein Exemplar von 1973 vor.



Folge 57

Die Mongolei-Karawane zieht weiter: Wir besuchen die alte Kaiserstadt Karakorum, feiern das Nadam-Fest, schrauben an den Autos und fahren durch viel Gegend. Grasgrüne Steppen, staubige Pisten bis zum Horizont, riesige Herden und ab und zu eine Jurte: die Mongolei ist für Reisende ein Sehnsuchtsort. 



Folge 56

Wir haben Front Runner in Hannover besucht und uns von Valentin die Neuheiten des Jahres zeigen lassen. Wie nicht anders zu erwarten, wurde das Dachträger-Programm nochmals erweitert. Maxtracks gibt es jetzt auch in Schwarz und auch bei den Stauboxen gibt's was neues.



Folge 55

In Teil 3 unserer Mongolei-Karawanen-Berichterstattung erreichen wir nun endlich die Mongolei. Unsere Geländewagen-Gruppe stößt in die Wüste Gobi vor, reitet auf Kamelen, besucht Dinosaurier und gibt in einem Kinderheim Spenden ab.




Folge 54

Die Land Rover Serie IIA ist für Andreas der Inbegriff des Land Rover Mythos: Ehrlich, gradlinig und spartanisch. Der Rheinländer nutzt sein Fahrzeug fast täglich und fährt damit auch in Urlaub. ...



Folge 53

In Teil 2 unserer Mongolei-Karawanen-Berichterstattung geht es nun nach Russland. Unsere Geländewagen-Truppe fährt über endlose Landstrassen, erlebt singende Russinnen, lässt die transsibirische Eisenbahn passieren, ...



Folge 52

Marcel mag amerikanische Autos. Also war es kein Wunder, dass er sich für einen Jeep Wrangler als Geländefahrzeug entschied. Mit ein paar Anpassungen hat er nun das optimale Fahrzeug für den Alltag und den Offroad-Einsatz.



Folge 51

Endlose Steppen, staubige Pisten bis zum Horizont, riesige Herden und ab und zu eine Jurte: die Mongolei ist für Reisende ein Sehnsuchtsort. Im vergangenen Sommer fuhr eine kleine Gruppe von Geländewagenfahrern unter der Leitung von Claus Ruhe (http://www.safaricar.de) bis in die Wüste Gobi.




Folge 50

Wenn der Mitnehmer Spiel hat und Öl aus der Achse austritt, ist es Zeit, sich die Sache mal genauer anzusehen. Peter baut Stück für Stück die Hinterachse dieses Defender TD4 auseinander und erklärt die Funktionsweise und was bei der Wartung zu beachten ist. 



Folge 49

Napoleon meinte, er könnte seine Heimatinsel am Geruch erkennen. Wir meinen, wir können sie an den Pisten erkennen. Denn Korsika ist ein Paradies für Offroader. Besonders in der Nebensaison, wenn die ganzen Wohnmobile noch nicht rollen. 



Folge 48

In der Woche zur Arbeit und zum Einkaufen, am Wochenende und in den Ferien auf Tour. Der Land Rover Defender TD4 110 von Karsten wird flexibel genutzt und genauso flexibel muss auch der Innenausbau sein. 



Folge 47

Die Längslenker stabilisieren die Starrachse des Land Rover Defenders. Doch mit der Zeit geben ihre Buchsen nach. Das Fahrverhalten wird schwammig. Dann ist ein Wechsel nötig. Wir tauschen die Originalteile gegen Bushes der australischen Firma Superpro. 




Folge 46

Über 24.000 Kilometer hat dieser Defender TD4 110 im Sommer zurückgelegt. Auf dem Weg durch Russland, die Mongolei, Kasachstan und Usbekistan waren die Pisten in der Überzahl und die Schlaglöcher nicht zu zählen. Peter schaut sich das Fahrzeug genau an und zeigt, welche Spuren die Tour hinterlassen haben.



Folge 45

Im vierten und letzten Teil unserer kleinen Fahrwerkserie zeigt Ralf Ehlermann von re suspension in Rösrath, was man so bei Rallye-Fahrzeugen fahrwerkstechnisch macht. -  Die Ansprüche an Geländewagen-Fahrwerke sind hoch. Auf der Strasse sollen sie komfortabel sein und im Gelände alles mitmachen. A



Folge 44

Alles so schön bunt bei der JEEP XMAS Parade in Bergheim bei Köln. Diese Veranstaltung ist in Europa bislang einmalig. Abseits von Offroad-Pisten und Eisdielen treffen sich JEEP-Enthusiasten, schmücken ihre Fahrzeuge mit Lichterketten bis die Wandler qualmen, ...



Folge 43

Ein Dachzelt kann auch auf einer langen Reise eine Alternative zum Hubdach sein. Claus hat während einer dreimonatigen Tour durch Zentralasien sein Dachzelt rund 80 Mal aufgebaut.




Folge 42

Im dritten Teil unserer kleinen Fahrwerkserie zeigt Ralf Ehlermann von re suspension in Rösrath den Umbau eines Offroad-Reisemobils. -  Die Ansprüche an Geländewagen-Fahrwerke sind hoch.



Folge 41

Kann man mit einem 25 Jahre alten VW T3 Syncro in die Mongolei fahren? Man kann! Über 24.000 km hat Willi Sparkuhle im Sommer 2017 mit seinem allradgetriebenen T3 von 1991 in Russland, Kasachstan und der Mongolei zurückgelegt.



Folge 40

Das regelmäßige Wechseln der Öle ist bei einem Geländewagen, der auch Offroad-Einsätze erlebt, Pflicht. In diesem Video zeigen wir euch, wie man das Schaltgetriebe- und das Motor-Öl bei einem Land Rover Defender 110 wechselt.